Dateien für automatisierte Tests bereit stellen

Die berühmten Unit Testing Frameworks werden nicht nur für Unit Tests genutzt, sondern auch für automatisierte Tests allgemein und damit auch für Integrationstests. In diesem Zusammenhang wird es dann schnell notwendig, dass auch eine Reihe von Dateien bereit gestellt werden müssen. Dies endet nicht selten darin, dass jene Dateien während des Tests nicht gefunden werden können weil mal wieder irgend etwas nicht funktioniert. Nachfolgend soll deshalb eine einfache Lösung für diesen Fall aufgezeigt werden.

Weiterlesen »

VSTO: Bilder in Ribbons nutzen

Aktuell habe ich die Ehre ein Excel Plugin zu schreiben. Dieses verfügt über ein eigenes Ribbon, welches möglichst ansprechend aussehen soll. Für mich als Farblegastheniker ist es unmöglich ansprechende Icons zu designen. Dazu kommt, dass die Google Bildersuche schon allein aufgrund der rechtlichen Situation eine eher fragliche Quelle ist. Um nun also möglichst nah am Microsoft Original zu bleiben und somit ein Addin bereit zu stellen, dass sich nahtlos in Office einfügt, gibt es nur eine verlässliche Quelle: Microsoft selbst.

Weiterlesen »

Win 8.1: Anrufe per Behavior

In einem meiner Posts habe ich darüber geschrieben wie einfach es unter Windows Phone 8.1 ist, einen Anruf zu starten oder eine E-Mail zu schreiben. Da ich diese Funktion nun an mehreren Stellen brauche, habe ich jeweils ein Behavior daraus gemacht. Damit dieses Behavior auch per Blend verwendet werden kann und weil es einfacher zu realisieren ist als attached Behaviors, habe ich es als Blend Behavior gemacht.

Weiterlesen »

Dateien im Solution Explorer verdecken

Der Solution Explorer des Visual Studios zeigt häufig Dateien in einer Hierarchie an, die zu in einer bestimmten Verbindung stehen. So zum Beispiel Dateien die aus anderen heraus generiert werden oder wenn es sich um partial Classes handelt, wie sie zum beispiel bei Xaml üblich sind. Gelegentlich geht diese Abhängigkeitsbeziehung verloren und dann werden diese Dateien „falsch“ im Solution Explorer angezeigt.

Weiterlesen »

Windows Phone 8.1: Mails und Anrufe

Für eine App brauchte ich eine Möglichkeit, dass der Nutzer direkt aus der App heraus Behörden anrufen oder ihnen eine Email schicken kann. Dabei war ich positiv begeistert wie einfach sich diese Funktionalität umsetzen lässt. Grundlage dafür ist immer der Namensraum Windows.ApplicationModel. Von diesem aus kann dann auf die Anruffunktion (Call), die Funktionalität für E-Mails (EMail) oder weitere Dienste (Appointment, Chat, …) zugreifen kann.

Weiterlesen »

Windows Phone 8: Keyboard schließen nach Enter

Ich war etwas überrascht als ich mitbekam, dass es keine Suchbox für Windows Phone gibt, immerhin ist diese ja in Windows 8 enthalten. Andererseits hatte ich mit der unter Windows 8 auch nicht so viel Spaß, da sie kein sauberes MVVM zuließ. Besonders interessant war sie eigentlich für mich auch nur deshalb, da ich nach einer Möglichkeit suchte eine Suche zu starten sobald der Nutzer die Enter Taste betätigt und zeitgleich das Keyboard zu schließen. Dazu eignet sich grundsätzlich auch eine TextBox insofern man etwas Vorarbeit leistet.

Weiterlesen »

NCrunch beim Erstellen von Universal Apps verwenden

Ich nutze sehr gern NCrunch um meine Tests automatisch im Hintergrund ausführen zu lassen, hatte aber jüngst das Problem, dass es sich nicht beim Entwickeln einer Universal App nutzen lässt. Im Forum von NCrunch bin ich aber recht schnell auf eine Lösung gestoßen, die ich hier noch einmal zusammen fassen möchte um auch anderen eine schnelle Beseitigung ihres Problems zu ermöglichen. So scheint das Problem beim Linken der App.xaml Datei zu passieren. Diese liegt im Shared Projekt, welches nachträglich in die jeweiligen Projekte für Windows und Windows Phone eingebunden wird. Die einfachste Lösung scheint nun, diese App.Xaml in der *.projitems Datei des Shared Projekt so zu kennzeichnen, dass sie sauber gelinkt wird.

Weiterlesen »

MVA: Universal Apps automatisch testen

Seit wenigen Tagen ist mein Onlinekurs zum Thema „Universal Apps automatisch testen“ bei der Microsoft Virtual Academy verfügbar. Mit 6 Modulen ist er dabei umfangreicher geworden als ich zunächst geplant hatte und doch hätte ich noch weit mehr Module erstellen müssen um wirklich alle Aspekte abzudecken. So wird zunächst auf die grundsätzlichen Features zum automatisierten Test in Visual Studio eingegangen, bevor es mit einem Schlenker über die Architektur mit MVVM zu den Unit Tests, der Testisolation, Unit Tests von Java Script Apps und abschließend den Coded UI Tests geht.

Weiterlesen »

Windows 8 Apps in der Cloud aka „Unable to activate…“

Seit einiger Zeit bin ich dazu übergegangen meine eigenen Apps in der Cloud zu entwickeln. Neben Visual Studio Online zur Verwaltung von Workitems und Quellcode setze ich dabei seit neustem auch auf die virtuellen Maschinen um meine eigentliche Entwicklungsumgebung zu realisieren. Diese sind sehr schnell aufgesetzt und verhalten sich fast wie ein lokaler Rechner, mit dem Vorteil, dass man sie nicht nur schnell erstellen, sondern auch wieder löschen kann, falls man beim Spielen mit neuen Frameworks oder Tools die Installation zerschossen hat… Nichts desto trotz steht man zu Beginn vor einem kleinen Problem. Denn will man eine Windows 8 App in einer solchen VM entwickeln, wird man mit der Fehlermeldung: „Unable to activate Windows Store app ‚…‘ . The activation request failed with error ‚The app can’t be activated by the Built-in Administrator‘.

Weiterlesen »

Überblick: Multiplattformentwicklung mit Microsoft

Schon vor einigen Monaten habe ich auf dem Saxonia Forum, einer Veranstaltung bei der mein Arbeitgeber die Saxonia Systems AG ihren Kunden Trends und Technologien vorstellt, einen Vortrag darüber gehalten wie mit Microsoft Technologien plattformübergreifend entwickelt werden kann. Auch wenn der Vortrag selbst bei Youtube schon einige Wochen verfügbar ist, habe ich bisher nicht darauf hingewiesen, was ich an dieser Stelle nachholen möchte. Wie schon gesagt handelt es sich dabei um einen Vortrag der sich nicht zwangsläufig an Entwickler richtet. Er soll vielmehr eine Begründung und einen Einstieg zu den verschiedenen Möglichkeiten bieten, mobile Applikationen mit dem Tooling von Microsoft zu erstellen.

Weiterlesen »