Überblick: Multiplattformentwicklung mit Microsoft

Schon vor einigen Monaten habe ich auf dem Saxonia Forum, einer Veranstaltung bei der mein Arbeitgeber die Saxonia Systems AG ihren Kunden Trends und Technologien vorstellt, einen Vortrag darüber gehalten wie mit Microsoft Technologien plattformübergreifend entwickelt werden kann. Auch wenn der Vortrag selbst bei Youtube schon einige Wochen verfügbar ist, habe ich bisher nicht darauf hingewiesen, was ich an dieser Stelle nachholen möchte. Wie schon gesagt handelt es sich dabei um einen Vortrag der sich nicht zwangsläufig an Entwickler richtet. Er soll vielmehr eine Begründung und einen Einstieg zu den verschiedenen Möglichkeiten bieten, mobile Applikationen mit dem Tooling von Microsoft zu erstellen.

Weiterlesen »

Developer Openspace 2014

Einmal im Jahr zieht es eine Vielzahl von Softwareentwicklern nach Leipzig zum Developer Openspace. Wie jedes Jahr seit 2011, war auch ich wieder mit dabei und bin mit einem Kopf voller Ideen, sowie neuer Sichtweisen nachhause gefahren. Die Besonderheit des Openspaces ist dabei, dass die Agenda zu Beginn der eigentlichen Veranstaltung auf Basis der Wünsche aller Anwesenden entsteht. Jeder kann selbst ein Thema vorschlagen und dieses wird dann, anhand des Interesses unter den Anwesenden, in die Planung aufgenommen.

Weiterlesen »

How-To: Regionen und mehrere Dialoge in WPF darstellen

Eine Sache die bis heute in WPF fehlt, ist eine anständige MessageBox, weswegen man sich diese in aller Regel selbst programmieren muss oder auf die Implementierung der Windows Forms zurückgreift. Aber auch außerhalb der typischen Szenarien die mit den bekannten MessageBoxen abgedeckt werden, ist es immer wieder hilfreich mehrere UserControls innerhalb eines Windows oder in Form von sich überlagernden Dialogen darzustellen. Mir wurde die Frage gestellt wie man dies realisieren könnte und da ein entsprechendes Blockpost wieder sehr lang geworden wäre, habe ich mich dazu entschieden ein Video zu machen. Interessant dabei dürfte sein, dass man das darin erklärte Vorgehen zum Anzeigen eines Popups (damit sind nicht WPF Popups gemeint) auch und gerade mit Microsofts Prism sehr gut nutzen kann.

Weiterlesen »

How-To: Handgefertigtes Bootstrapping & View Handling in WPF

Ich wurde per Twitter gefragt ob ich mir nicht ein wenig Quellcode einer WPF Applikation ansehen könnte um diverse Tipps zu dessen Verbesserung zu äußern. Statt aber nur aufzuzeigen was mir daran nicht gefällt, habe ich mich daran gemacht zu beschreiben welchen anderen Weg man gehen kann um mehrere Ansichten innerhalb einer WPF Anwendung zu verwalten und diese Anwendung auch noch korrekt zu initialisieren.

Weiterlesen »

Multi-Device Hybrid Apps in the Cloud

Einer der Gründe warum ich mit Microsoft basierenden Technologien arbeite, ist die Möglichkeit sich in vielen Dingen einfach darauf konzentrieren zu können was man tatsächlich tun will. Ok, es gibt immer wieder Situationen wo man sich dann doch durch so ekelige Dinge wie XML Configs wursteln muss, aber auf der anderen Seite gibt es dann auch solche Tage wo man nur einen Knopf drückt und man hat eine komplette Umgebung in der man einfachmal etwas ausprobieren kann.

Weiterlesen »

Usergroup Tour – sechs Vorträge in einer Woche

Seit ich vor ca. fünf Jahren das erste Mal zu einem Dotnet Usergrouptreffen gegangen bin, ist viel passiert. Damals bin ich eher in das Treffen gestolpert und kannte die Usergroups überhaupt nicht. Mit dem gestrigen Tag wiederum habe ich für mich einen Rekord aufgestellt in dem ich innerhalb weniger Tage, neben meiner Heimatstadt Dresden, sowohl in Leipzig und Magdeburg, als auch in Berlin und Hamburg Vorträge zu Qualitätsmetriken und sauberem Code gehalten habe.

Weiterlesen »

Style Cop in Visual Studio einsetzen

Nachdem ich im Juli aufgrund von Urlaub und Projekteinsatz nichts gepostet habe, versuche ich es diesmal gleich mit etwas Neuem. Statt eines Blogposts habe ich ein Video aufgenommen. In diesem zeige ich wie man Style Cop in das Visual Studio einbinden kann, worum es sich bei dem Tool handelt und wie man die hinterlegten Regeln anpassen kann.

Weiterlesen »

Windows Store App „…does not contain a static ‚Main‘ method suitable for an entry point“

Ich arbeite mich gerade in Universal Apps ein und bin über einen dummen Fehler gestolpert. Da in einer Universal App der gemeinsame Code in die entsprechenden Projekte geklinkt wird, muss an einigen Stellen in den .cs Dateien über Compiler Anweisungen mitgeteilt werden, wenn Code nicht zu verwenden ist. Gerade bei der app.Xaml wird dies deutlich. Ich hatte gehofft dies durch IoC besser lösen zu können und habe einfach die App.Xaml gelöscht und für jedes Projekt neu angelegt, mit dem Ergebnis, dass ich folgenden Fehler bekam: Error    1    Program ‚d:\Source\TFS\UniversalNorthwind\UniversalNorthwind.WindowsApp\obj\Debug\intermediatexaml\UniversalNorthwind.WindowsApp.exe‘ does not contain a static ‚Main‘ method suitable for an entry point    D:\Source\TFS\UniversalNorthwind\UniversalNorthwind.WindowsApp\CSC    UniversalNorthwind.WindowsApp

Weiterlesen »

Vortrag bei den Testing Info Days von Microsoft

Dieses Jahr war ich für Microsoft als Sprecher auf den Testing Info Days unterwegs. Dies waren zwei Veranstaltungen im März, bei denen ich jeweils in München und Hamburg über Unit Testing mit Visual Studio gesprochen habe. Der entsprechende Mitschnitt dazu findet sich auf Channel 9 und kann nachfolgend auch angesehen werden. Leider gab es wohl beim Schnitt ein paar Probleme mit den Folien wodurch diese nach einiger Zeit asynchron angezeigt werden 🙁 Weitere Informationen gibt es auch auf der entsprechenden Webseite von Channel9.

Weiterlesen »

NDepend im Einsatz

Seit einigen Wochen nutze ich NDepend als logische Erweiterung zum Resharper und Style Cop. Während der Resharper dafür sorgt, dass sich alle Entwickler an die gleichen Regeln halten. Kann ich mit NDepend zum einen prüfen ob sich auch wirklich an die Regeln gehalten wird, vor allem aber ob die Ideen hinter den Regeln auch korrekt umgesetzt werden. Der eigentliche Auslöser für die Nutzung von NDepend war aber ein anderer. Es ging viel mehr darum eine Anwendung mit sehr „interessanter“ Codebasis soweit zu refaktorisieren, dass ihre innere Struktur nicht durch jede Änderung gleich ins Wanken gerät. In wie weit dieser Anspruch erfüllt wurde sei jetzt einmal dahin gestellt. NDepend hat aber auf alle Fälle dabei geholfen den Ist-Stand zu visualisieren.

Weiterlesen »