Pattern, Clean Code & Prism – Vortrag an der HTW-Dresden vom 16.01.2012

Das Semester neigt sich dem Ende, die Vorlesungen sind fast alle gehalten und so ist jetzt eine gute Möglichkeit den Studenten ein wenig Wissen abseits des eigentlichen Lehrplans zu vermitteln.

Dank Professor Nestler hatte ich auf diese Weise wieder die Möglichkeit einen Spezialvorlesung an der HTW-Dresden zu halten. Nach dem ich mich beim letzten Mal im Juni vor allem der agilen Entwicklung und dem automatisierten Test gewidmet hatte, ging es dieses Mal um Pattern, Clean Code und Prism.

Für alle Anwesenden muss ich an der Stelle zugeben, dass die Vorlesung zunächst eigentlich zu MVVM und Prism geplant war und im Rahmen einer Lehrveranstalltung zum Thema WPF stattfinden sollte. Im Verlauf der letzten Wochen hat sich dies dann aber in eine etwas andere Richtung verschoben, so das Patterns allgemein und Clean Code mehr ins Zentrum gerückt sind.

Ziel war es daher auch nicht mehr so sehr, einen Einblick in die Praxis mit genanntem Framework und Patten zu geben, sondern eine Art Wegweiser zu errichten der Ideen geben sollte wie bestimmte Probleme umgangen werden können bzw. warum diese überhaupt erst auftauchen.

Für mich persönlich war es erneut eine Herausforderung die Informationen möglichst interessant und verständlich aufzubereiten. Immerhin sprechen wir hier über Themen deren Umfang und Komplexität auch so manchen erfahrenen Entwickler vor Probleme stellt.

Dass man dabei nicht alle Sachen die in diesem Rahmen gesagt und gezeigt wurden gänzlich in Form von Folien verfügbar machen kann, ist sicher einleuchtend. Ich hoffe aber das möglichst viele der Informationen noch immer in der Präsentation enthalten sind, zumal ich eine ganze Reihe von Bildern entfernen musste weil ich mich nicht sicher bin ob die von mir erworbenen Lizenzen eine Veröffentlichung im Internet einschließen.

Viel Spaß also mit den Folien und viel Erfolg bei zukünftigen Projekten.

Links
– Gute Übersicht zu den Pattern der GOF
– Linksammlung zu Robert C. Martin