Just about .Net ab jetzt mit Feedburner

Nachdem ich mich vor einiger Zeit dazu entschieden habe die RSS Feeds im Volltext zu veröffentlichen, habe ich nun auf Feedburner umgestellt. Wie schon geschrieben ziehe ich einen großen Teil meiner Motivation für das Blog aus den Zugriffszahlen und Feedburner gibt mir ein paar Möglichkeiten diese auch für den Feed zu tracken. Darüber hinaus habe ich noch ein paar weitere Funktionen die mir RSS nicht bietet. Aus diesem Grund möchte ich jeden bestehenden Abonnenten bitten, Just about .Net aus seinem Reader zu löschen und noch einmal über den kleinen orangenen Button oben rechts im Blog erneut zu abonnieren. Vielen Dank.

Weiterlesen »

Ab jetzt gibt es Artikel komplett per RSS

Einen Großteil meiner Motivation für dieses Blog ziehe ich aus den Zugriffszahlen. Je mehr Zugriffe ich habe, desto wichtiger bzw. Interessanter ist ein Beitrag meiner Meinung nach. Aus diesem Grund habe ich bisher meinen RSS-Feed auch beschnitten. In diesem waren nur die ersten paar Sätze zu lesen um Appetit auf mehr zu machen und die Leute somit auf meine Seite zu locken, wodurch sie für mich messbar wurden. Seit Kurzem ist dem nicht mehr so, denn nun enhält der Feed immer den gesamten Text eines Posts. Auch wenn ich weiß, dass meine Zugriffszahlen nun einbrechen werden, hoffe ich doch auf ein größeres Feedback. Der eigentliche Grund warum ich mich zu dem Schritt entschieden habe ist, dass ich selbst ein bekannten Table-PC nutze und immer wieder von den abgeschnittenen Posts anderer Seiten genervt bin. Es gibt so toll RSS-Reader, ihre volle

Weiterlesen »

Fundstück: Umfrage zu Zielplattformen von Mobile-Entwicklern

Über einen Artikel von Heise-Developer bin ich auf eine Umfrage zum Thema Zielplattformwahl von Mobile-Entwicklern gestoßen. Interessant finde ich in diesem Zusammenhang die Kritik vieler (68%) Entwickler, dass Android einfach zu fragmentiert sei. So kämpft man als Entwickler mit unterschiedlichster Hardware und 5 verschiedenen Betriebssystemversionen die nach Möglichkeit alle unterstützt werden wollen.

Weiterlesen »

Fundstück: Microsoft kündigt neue Tablet-Generation an

Nachdem Microsoft mit dem Slate auf die Nase gefallen ist, Apple riesen Gewinne mit dem IPad (2) einfährt und Windows Phone 7 sein lang ersehntes Update bekommt, war es nur eine Frage der Zeit bis MS eine neue Strategie für den Mobilen-Markt bekannt gibt. Neben den heute fast schon üblichen 2 Kameras, GPS und anderen obligatorischen Spielerein, bietet das zukünftige Flagschiff der Redmonder eine ganze Reihe Goodies die kein anderer Hersteller aktuell im Produktportofolio hat. So ist die sehr hohe Bildschirmdiagonale ein echtes Alleinstellungsmerkmal, auch wenn die Hardware damit wohl kaum mehr in die Jackentasche passen dürfte. Ich bin auf alle Fälle schon sehr gespannt wann die öffentliche Markteinführung statt findet und wie sich Goliath, ein Name den man durchaus als Kampfansage an den Markt verstehen kann, letzendlich schlägt. Die Pressemitteilung findet sich hier.

Weiterlesen »

Fundstück: MVVM in the Box

MVVM ist wohl eines der meist diskutierten Themen wenn es um WPF geht. „Warum brauche ich das?“ „Wie setze ich X denn dann um?“ „Warum ist Code-Behind so schlimm?“ Alles Fragen die einem immer wieder begegnen und immer wieder aufs neue beantwortet werden wollen. Einige Gründe die zu all dem führen sind der mit MVVM verbundene Aufwand, die fragmentierten Erklärungen die über das ganze Netz verstreut sind und das solide WPF-Wissen das man benötigt um die Gänze des „Problems“ überhaupt erst erfassen zu können. Vorallem die Frage nach dem „Wie“, kann schnell ausarten wenn es darum geht wie bspw. Dialoge gesteuert werden, wie das ViewModel richtig erzeugt wird und wie es der View übergeben werden sollte.

Weiterlesen »

Fundstück: Ein sehr gutes Zwischenfazit zu Windows Phone 7

Ich Besitze seit einigen Wochen ein Windows Phone 7 Handy. Vieles daran ist sehr interessant und auf andere Weise als bei Android oder iOS gelöst, wodurch Microsoft es schafft sich gut von der Konkurenz abzuheben. Leider merkt man der Software aber ihre bisher vergleichseise kurze Entwicklungszeit auch an. Aus diesem Grund hatte ich mir eigentlich vorgenommen all die Dinge die mir zusagen und nicht gefallen in Form eines Posts zusammen zu fassen, sobald ich es längere Zeit genutzt habe. Nun muss ich das aber gar nicht mehr, denn Gordon Breuer hat heute einen sehr interessanten und umfangreichen Artikel in seinem Blog veröffentlicht. In diesem vergleicht er kurz zwei der aktuell verfügbaren Telefon um sich danach ausgiebig dem eigentlichen Betriebssystem zu zuwenden. Da er von der letztendlichen Nutzung der Software bis hin zu deren Entwicklung alles unter die Lupe nimmt, möchte

Weiterlesen »

Fundstück: Best practices in Unit Testing

Eines der besten Bücher zum Thema Unit-Testing ist sicher „The Art of Unit Testing“ von Roy Osherove. In diesem erläutert er nicht nur wie man Unit-Tests schreibt, sondern auch wie man sie bei Legacyode einsetzen kann und wie man verschiedene Hürden umschifft. Das Buch ist demnach wunderbar geeignet für alle die sich mit dem Thema auseinander setzen wollen. Dies soll aber nicht Gegenstand des Posts sein, sondern vielmehr ein Video auf welches ich über die Seite zum Buch gestolpert bin. Dieses Video dreht sich um Best Practices zum Thema Unit Testing und sollte für jeden interessant sein, der schon ein paar Erfahrungen sammeln konnte. Darin geht es beispielsweise darum, wie man die Anzahl der Tests erhöht ohne die Menge des Codes für diese Tests zu erhöhen, es wird erläutert welche Fehler häufig gemacht werden bzw. wie man diese vermeidet und

Weiterlesen »

Fundstück: Kanban Tool

Agilität ist ja in aller Munde. Meistens hört man in diesem Zusammenhang einen Begriff: SCRUM. Im Fahrwasser dieses omnipräsenten Scrum schwimmt ein weiteres Verfahren namens Kanban, welches vor allem bei parallel arbeitenden Teams für mehr Übersicht sorgt. Laienhaft ausgedrückt, ist der zentrale Bestandteil dieses Verfahrens ein System von unterschiedlich farbigen Zetteln, die über eine Tafel bewegt werden und somit den Bearbeitungszustand einer Anforderung anzeigen.

Weiterlesen »

Ein gesundes neues Jahr 2011

Tja, da geht es nun dahin das Jahr 2010 und willkommen sei 2011. Zugegeben ich war im Dezember etwas faul. Dies liegt aber vorallem daran, dass ich während der Feiertage eine längere Artikelserie vorbereitet habe die Anfang Januar hier zu finden sein wird. Es bleibt also durchaus interessant auf Just-about.net. Insbesondere möchte ich dieses Jahr namentlich einer Person danken. Dirk Pögen hat mir sehr viel guten Input gegeben und war sehr oft Auslöser für kreative Artikel, auch wenn noch nicht alle davon verfügbar sind. Dennoch hat meine Seite, auch Dank Dirk, nach ca. 4 Monaten etwa 300 unique Hits pro Monat und dies obwohl ich im Grunde keine Werbung dafür geschaltet habe. Ich bin schon sehr gespannt welche Zahlen ich nächstes Jahr um diese Zeit vermelden kann und wünsch allen treuen Lesern ein gesundes neues Jahr.

Weiterlesen »

Umstellung der Permalinks

Ich habe heute etwas am Blog geändert, wo durch die die Permalinks statt dem bisherigen Format „?p=X“ zu folgen, eine Kurzfassung des Artikeltitels nutzen. Ich finde dieses Format etwas ansprechender und es ist sowohl für Suchmaschinen als auch für das von mir verwendete Google Analytics eine bessere Wahl. Aus dem Grund musste ich auch einen großen Teil meiner bisherigen Artikel noch einmal aktualisieren, damit die Permalinks auch ein sauberes Format haben. Soweit ich weiß kann das Blog die alten Links noch immer auf die entsprechenden Posts weiterleiten. Ob man damit dann aber immer der aktuell Stand erhält, weiß ich nicht. Sollte sich wider Erwarten ein Problem ergeben, würde ich mich über einen Hinweis in den Kommentaren zu diesem Post freuen um eben jene Probleme beheben zu können. Danke schon einmal für die Hilfe.

Weiterlesen »