Windows 8 Apps in der Cloud aka „Unable to activate…“

Seit einiger Zeit bin ich dazu übergegangen meine eigenen Apps in der Cloud zu entwickeln. Neben Visual Studio Online zur Verwaltung von Workitems und Quellcode setze ich dabei seit neustem auch auf die virtuellen Maschinen um meine eigentliche Entwicklungsumgebung zu realisieren. Diese sind sehr schnell aufgesetzt und verhalten sich fast wie ein lokaler Rechner, mit dem Vorteil, dass man sie nicht nur schnell erstellen, sondern auch wieder löschen kann, falls man beim Spielen mit neuen Frameworks oder Tools die Installation zerschossen hat… Nichts desto trotz steht man zu Beginn vor einem kleinen Problem. Denn will man eine Windows 8 App in einer solchen VM entwickeln, wird man mit der Fehlermeldung: „Unable to activate Windows Store app ‚…‘ . The activation request failed with error ‚The app can’t be activated by the Built-in Administrator‘.

Weiterlesen »

Überblick: Multiplattformentwicklung mit Microsoft

Schon vor einigen Monaten habe ich auf dem Saxonia Forum, einer Veranstaltung bei der mein Arbeitgeber die Saxonia Systems AG ihren Kunden Trends und Technologien vorstellt, einen Vortrag darüber gehalten wie mit Microsoft Technologien plattformübergreifend entwickelt werden kann. Auch wenn der Vortrag selbst bei Youtube schon einige Wochen verfügbar ist, habe ich bisher nicht darauf hingewiesen, was ich an dieser Stelle nachholen möchte. Wie schon gesagt handelt es sich dabei um einen Vortrag der sich nicht zwangsläufig an Entwickler richtet. Er soll vielmehr eine Begründung und einen Einstieg zu den verschiedenen Möglichkeiten bieten, mobile Applikationen mit dem Tooling von Microsoft zu erstellen.

Weiterlesen »

Windows Store App „…does not contain a static ‚Main‘ method suitable for an entry point“

Ich arbeite mich gerade in Universal Apps ein und bin über einen dummen Fehler gestolpert. Da in einer Universal App der gemeinsame Code in die entsprechenden Projekte geklinkt wird, muss an einigen Stellen in den .cs Dateien über Compiler Anweisungen mitgeteilt werden, wenn Code nicht zu verwenden ist. Gerade bei der app.Xaml wird dies deutlich. Ich hatte gehofft dies durch IoC besser lösen zu können und habe einfach die App.Xaml gelöscht und für jedes Projekt neu angelegt, mit dem Ergebnis, dass ich folgenden Fehler bekam: Error    1    Program ‚d:\Source\TFS\UniversalNorthwind\UniversalNorthwind.WindowsApp\obj\Debug\intermediatexaml\UniversalNorthwind.WindowsApp.exe‘ does not contain a static ‚Main‘ method suitable for an entry point    D:\Source\TFS\UniversalNorthwind\UniversalNorthwind.WindowsApp\CSC    UniversalNorthwind.WindowsApp

Weiterlesen »

NDepend im Einsatz

Seit einigen Wochen nutze ich NDepend als logische Erweiterung zum Resharper und Style Cop. Während der Resharper dafür sorgt, dass sich alle Entwickler an die gleichen Regeln halten. Kann ich mit NDepend zum einen prüfen ob sich auch wirklich an die Regeln gehalten wird, vor allem aber ob die Ideen hinter den Regeln auch korrekt umgesetzt werden. Der eigentliche Auslöser für die Nutzung von NDepend war aber ein anderer. Es ging viel mehr darum eine Anwendung mit sehr „interessanter“ Codebasis soweit zu refaktorisieren, dass ihre innere Struktur nicht durch jede Änderung gleich ins Wanken gerät. In wie weit dieser Anspruch erfüllt wurde sei jetzt einmal dahin gestellt. NDepend hat aber auf alle Fälle dabei geholfen den Ist-Stand zu visualisieren.

Weiterlesen »

IconToggleButton für Windows 8

Da ich für eine App einen Togglebutton mit Icon brauchte, habe ich mir einen Style für den AppBarToogleButton geschrieben, der diesen so umgestaltet, dass er wie der normale ToggleButton aussieht. Zugegebener maßen, der Aufwand ist gering und es ist auch etwas schmutzig gelöst, da kein Text angezeigt wird. Es erfüllt aber alle meine Anforderungen.

Weiterlesen »

Toast Notifications in Windows 8

Als ich das erste Mal eine Toast Notification unter Windows 8 verwenden wollte, war ich doch ein wenig verdutzt. Der gesamte Vorgang wirkte auf mich etwas eigenartig, da er sich sehr von dem unterscheidet was man sonst so von WPF und Co. gewöhnt ist. Sehen wir uns aber einfach mal an wie man vorgehen kann.

Weiterlesen »

Prism: Target einer Navigation finden

Eine Sache die ich immer mal wieder bei Kisoksystemen brauche, ist die Ermittlung eines Navigationsziels mit Prism. Das heißt, ich habe einen bestimmten Workflow und sobald von einer View in eine andere navigiert werden soll, muss ich noch ein paar Aktionen ausführen, falls die Zielansicht bestimmte Eigenschaften aufweist.

Weiterlesen »

„Ausprägungen des TDD“ aka „Die Triangulations-Baby-Step-Holzkeule“

Ich gebe gern zu, dass ich mich am Anfang eher schwer mit TDD getan habe. Der Grund dafür war, dass die Lehren die ich aus Büchern und Dojos zog, so gar nicht in meinen Entwickleralltag passen wollten. Kleine Umsetzungsschritte die nicht selten durch sinnlos scheinende Zwischenaktionen geprägt waren, haben mich fast zur Weißglut getrieben. Wenn ich dann TDD anwendete verzichtete ich also auf diese Schritte und fand mich nach einiger Zeit wiederum damit konfrontiert, dass meine Tests viel zu komplex wurden und die angeblichen Vorteile von TDD praktisch nicht präsent waren.

Weiterlesen »

How-To: Charts mit WPF und Silverlight

Bei WPF bzw. Silverlight gibt es grundsätzlich die gleiche „Problematik“ wie bei Windows Forms bis .Net 4.0: Diagramme gehören einfach nicht zum Lieferumfang des Frameworks. Deshalb muss man in der Regel zu Dritt-Herstellern greifen, bindet die Charts von Windows Forms ein oder sucht sich kostenlose Alternativen. In diesem Artikel soll es zunächst um die letztere Fassung gehen wobei in dem Fall zwischen Dynamic Data Display und dem WPF- bzw. Silverlight Toolkit gewählt werden kann. Nachfolgend werden die beiden Fassungen aus den Toolkits näher beschrieben.

Weiterlesen »